COVID-19

Betrieb läuft! Aber: Kurze Abstimmungen im Treppenhaus, die Gerüchteküche auf dem Flur und der kleine Small Talk am Morgen bei einem Kaffee fehlen uns!

Nichts beschäftigt uns seit Wochen mehr als das Thema „COVID-19“. Menschen haben Angst um Ihre Gesundheit, Ihr Leben und das Ihrer Mitmenschen. Aber auch die wirtschaftliche Zukunft bereitet vielen große Sorgen.

Was bedeutet diese sehr besondere Zeit für uns? Interne- und externe Prozesse müssen neu durchdacht und gelebt werden. Da können wir mit Stolz sagen, dass wir für die Krise sehr gut gewappnet sind, denn dezentrales Arbeiten ist für uns schon lange kein Fremdwort mehr. Seit vielen Jahren bieten wir einem Großteil unserer Mitarbeiter die Möglichkeit an von zuhause zu arbeiten und sind mit der entsprechenden Infrastruktur ausgerüstet.

Da wir als „kritische Infrastruktur“ beim BSI gemeldet sind, wurde bei uns schon vor einer geraumen Zeit ein Notfallkonzept entwickelt, das unter anderem einen Pandemie-Plan abbildet.  Das dieser Plan allerdings einmal Realität wird, hätte von uns keiner gedacht.

Natürlich ist es auch für uns neu, wenn von einem auf den anderen Tag fast ALLE Mitarbeiter von Zuhause aus arbeiten. Aber schon nach wenigen Tagen hat sich gezeigt, dass wir ein eingespieltes Team sind.  In Krisenzeiten wie diesen ist es wichtiger denn je, die interne Kommunikation zwischen unseren Mitarbeitern aufrecht zu erhalten. Kurze Abstimmungen im Treppenhaus, die Gerüchteküche auf dem Flur und der kleine Small Talk am Morgen bei einem Kaffee sind leider nicht zu ersetzen, aber wir möchten dennoch untereinander vernetzt bleiben. Deswegen versuchen wir das Beste aus der Situation zu machen. Wir beginnen unseren Tag mit einem kurzen virtuellen Stand-Up Meeting der einzelnen Abteilungen, über unser Intranet und andere Kommunikationsplattformen tauschen wir uns umfänglich aus und nebenbei bekommt man auch mal einen guten Eindruck wie es bei den Kollegen zuhause aussieht (siehe Foto) 😊.

Wenn man also etwas positives aus der derzeitigen Situation ziehen kann, dann ist es sicherlich die Stärkung des Teams und der Zusammenhalt unter den Kollegen. Danke auch an alle Mitarbeiter/innen, die in dieser Ausnahmesituation ihre volle Leistung zeigen, auch wenn bei einigen momentan gleichzeitig Arbeit und Familie gemanaged werden müssen.

Auch für eine potenzielle Ausgangssperre sind wir bereits gewappnet. Als kritische Infrastruktur haben wir mit Empfehlung des BSI und der Bundesbank eine Sondergenehmigung erhalten und können somit sicherstellen unser Firmengebäude sowie die Rechenzentren zu erreichen.

Zusammen mit unseren Kunden stellen wir fest, dass aktuell keinerlei Einschränkungen im Betrieb und Support festzustellen sind. Wir werden gemeinsam dafür sorgen, dass dies auch so bleibt.

Wir sind davon überzeugt, dass wir diese schwierige Zeit alle gut überstehen und wünschen allen viel Kraft und Gesundheit!

 

weitere News

Verschiebung der T2/T2S-Konsolidierung

Es ist beschlossen: der Go-Live Termin der T2/T2S-Konsolidierung wird auf November 2022 verschoben.
zum Artikel

KURS Zahlungsverkehr 2020

Christian Fink hat die KURS Zahlungsverkehr 2020 in Wien besucht. Neben seinem Vortrag zum Thema Instant Payments wurde er ebenfalls interviewt.
Video

SWIFT gpi

SWIFT gpi verbessert die Abwicklung bei grenzüberschreitenden Zahlungen, indem es deren Geschwindigkeit, Transparenz und Rückverfolgbarkeit erhöht. Um dies zu erreichen, verpflichten sich die gpi-Teilnehmer dienstleistungsspezifische Geschäftsregeln und technische Spezifikationen, die in Regelwerken erfasst sind, einzuhalten.
Flyer gpi

COVID-19

COVID-19 – Betrieb läuft! Aber: Kurze Abstimmungen im Treppenhaus, die Gerüchteküche auf dem Flur und der kleine Small Talk am Morgen bei einem Kaffee fehlen uns! Nichts beschäftigt uns seit Wochen mehr als das Thema „COVID-19“. Interne- und externe Prozesse müssen neu durchdacht und gelebt werden. Nichts desto trotz können wir mit Stolz sagen, dass wir für die Krise sehr gut gewappnet sind...
Artikel

van den Berg-Foren 2020

Jährlich im Frühjahr finden unsere van den Berg-Foren in verschiedenen Städten statt. In Diesem Jahr waren wir in Hamburg, München und Frankfurt unterwegs. Abgeschlossen haben wir die Tour mit einem User-Meeting für unsere Kunden.
Artikel

EZB Focus-Session “T2/T2S-Konsolidierung”

Christoph Stawinoga, Key Account Manager bei van den Berg, berichtet über die Focus-Session der Europäischen Zentralbank zum Thema T2/T2S-Konsolidierung
Artikel

22. EURO FINANCE WEEK

In dieser Woche findet die 22. EURO FINANCE WEEK 2019 in Frankfurt statt. Auf der Payments Konferenz haben wir uns mit vielen anderen Experten über die zukünftige Gestaltung des Zahlungsverkehrs ausgetauscht.
Artikel

van den Berg-Forum 2019

Am 7.November 2019 war es wieder so weit und wir konnten unsere Kunden und Geschäftspartner im Forum M in Aachen begrüßen. Bereits am Vorabend haben wir mit unseren Gästen bei einem gemeinsamen Abendessen in der Skylounge im Innside by Melia, welche einen wunderschönen Ausblick über die Stadt Aachen bietet, viele interessante Gspräche geführt. Am nächsten Tag ging es bereits um 9:30 Uhr mit dem ersten Vortrag los.
Artikel

Die Nacht der Unternehmen

MOVE YOUR FUTURE! Wir waren bei der Nacht der Unternehmen 2019 in Aachen dabei und haben interessante Gespräche mit Studenten, Absolventen und Auszubildenden geführt.
Artikel

Besuch bei van den Berg

Bei der jährlichen Apfelernte auf unserer Obstwiese haben wir dieses Jahr tatkräftige Unterstützung bekommen. 16 fleißige Helferinnen der Frauengruppe '"Neuland, Neustart-Frauen finden Ihren Platz" von der Bürgerstiftung Lebensraum Aachen haben uns dazu besucht.
Artikel

Veränderungen im Aufsichtsrat

Wir freuen uns Herrn Dr. Matthias Terlau seit dem 26.06.2019 als neues Mitglied im Aufsichtsrat begrüßen zu dürfen. Eine weitere Veränderung gibt es im Aufsichtsrat-Vorsitz. Herr Prof. Dr. Hans-Gert Penzel hat diesen zum 26.06.2019 übernommen.
Pressemitteilung

Instant Payments Clearing-Infrastrukturen

Van den Berg bringt Kunden in Deutschland parallel an beide Instant Payments Clearing-Infrastrukturen. Nachdem die TeamBank AG bereits im November 2018 erfolgreich an TIPS (Target Instant Payment Settlement) über das van den Berg Instant Payments Gateway (vdb/IPG) angebunden wurde, ist nun auch die aktive Teilnahme über RT1 (Clearing System der EBA) realisiert. Die TeamBank AG ist damit eine der ersten Banken in Deutschland, die an beide Clearingsysteme direkt angebunden ist – sowohl RT1 als auch TIPS.
Pressemitteilung