Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

e-Mandat des EPC

In den Rulebooks des EPC ist ein e-Mandat, das die Bank des Debitors und die Bank des Kreditors in die Mandatserteilung mit einbindet spezifiziert. Es basiert auf den ISO-Standard 20022 und ist ein elektronischer Echtzeitprozess, der Papier vermeidet.

Dem Kreditor wird ein automatischer End-to-End-Prozess über einen gesicherten Kanal zur Verfügung gestellt. Er erhält eine Bestätigung, dass die Mandatsdaten korrekt sind, das der Debitor über das angegebene Konto Verfügungsberechtigt ist und das der Debitor der Mandatserteilung zugestimmt hat.


Für den Debitor entfällt das Ausfüllen und Versenden des Papierformulars. Die Mandatserteilung erfolgt über einen gesicherten Kanal. Er benötigt für die Mandatserteilung keine zusätzlichen Erkenntnisse.


Für die Banken ergeben sich nur geringe Investitionen in die Infrastruktur, da bestehende Lösungen für das Online-Banking genutzt werden können. Sie können ihren Kunden zusätzliche Dienstleistungen wie z.B. die Verwaltung von e-Mandaten zur Verfügung stellen.

Die Erteilung des e-Mandats erfolgt in 9 Schritten:

1) Auslösung der Mandatserteilung
Der Debitor wählt als Bezahlverfahren die SEPA-Lastschrift und teilt dem Kreditor seine Kontoverbindung (IBAN) mit.

2) Mandatsanforderung
Die Händlersoftware erstellt eine Mandatsforderung und leitet diese an den „Message Processsing and Routing Service“ seiner Bank weiter.

3) Der „Message Processsing and Routing“ Service ermittelt aus der IBAN die Bank des Debitors und leitet die Mandatsanforderung an den „Online Banking and Validation“ Service der Bank des Debitors weiter. Der Debitor wird auf die Onlinebanking-Seite seiner Bank geleitet.

4) Anfrage und Authentifikation
Der Debitor meldet sich In der Onlinebanking-Anwendung seiner Bank an (z.B. mit Benutzerkennung und Passwort) und bekommt das ausgefüllte SEPA-Mandat angezeigt.

5) Autorisation
Der Debitor autorisiert die Lastschrift mit dem Verfahren, mit dem er auch Überweisungen autorisiert (z.B. mit dem TAN-Verfahren).

6) Bestätigung
Der Debitor erhält eine Bestätigung über das von ihm erteile Mandat und wird zurück auf die Internetseite des Händlers geleitet.

7) Erstellung des e-Mandats
Das e-Mandat wird von dem „Online Banking and Validation“ Service der Bank des Debitors an den „Message Processsing and Routing“ Service der Bank des Kreditors übertragen.

8) Weiterleiten des e-Mandats
Der „Message Processsing and Routing“ Service leitet das e-Mandat an den Kreditor weiter.

9) Bestätigung des Kaufvorgangs
Der Debitor bestätigt den Bezahlvorgang per e-Mandat.