Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Rückgabegründe für SEPA-Lastschriften

Aufgrund der Vorlauffristen können SEPA-Lastschriften vor dem Fälligkeitstermin zurückgegeben werden. Die Bank des Kreditors kann die Rücklastschriften nach dem Brutto- oder dem Netto-Prinzip verrechnen.

 

Beim Bruttoprinzip werden in der Regel die eingereichten Lastschriften die sich in einem SEPA-Sammler (Payment-Instruction-Information) befinden in einem Betrag dem Konto gut geschrieben und die zurückgewiesen Rücklastschriften werden dem Konto des Kreditors einzeln wieder belastet.

 

Beim Nettoprinzip werden in der Regel nur die nicht zurückgewiesenen Lastschriften, die sich in einem SEPA-Sammler befinden, in einem Betrag dem Konto gut geschrieben.

 

Falls der Kontoauszug keine Informationen über die zurückgewiesenen Lastschriften enthält, wird die Bank den Kreditor mit Hilfe des Statusreport pain.002 über die zurückgewiesenen Lastschriften informieren.


Sowohl der pain.002, der camt.053 und der camt.054 enthalten bei Rücklastschriften den Rückgabegrund.
Die Debitor-Bank entscheidet, ob Rückgabegründe wie
- Rückgabe mangels Deckung
- Kontoinhaber verstorben
verwendet werden. Dabei berücksichtigt sie die jeweiligen nationalen Bestimmungen des Datenschutzes.

 

Laut des Interbanken-Abkommens über die SEPA-Inlandslastschrift dürfen folgende Rückgabegründe von der Zahlstelle für SEPA-Inlandslastschriften verwendet werden:

Dieser Code wird von dem SEPA-Clearer der Deutschen Bundesbank verwendet.
Dieser Code wird von der Bank des Zahlungsempfängers  verwendet.
Dieser Code wird von der Bank des Zahlungspflichtigen verwendet.
Bei der Weitergabe der Kontoauszugsinformation als DTI-Datei wird diese Textschlüsselergänzung verwendet.
Für die Codes, für die kein Wert festgelegt ist wird ersatzweise 911 (FF01) oder 914 (MS03) verwendet.
* Aus datenschutzrechtlichen Gründen empfohlen, diese Codes nicht aktiv bei Rückgaben zu verwenden, sondern stattdessen MS03 zu nutzen. Bei Empfang dieser Codes sind diese jedoch an den Kunden weiterzugeben.